EinMalEins der Namen

Home 
Vornamen A - B 
Vornamen C - D 
Vornamen E - H 
Vornamen I - L 
Vornamen M - O 
Vornamen P - R 
Vornamen S - T 
Vornamen U -W 
Vornamen X -Z 
Nachnamen 
Legende 
Namenskarten 
Namensuche 
Impressum 

Nachnamen A - Z

Aa  = mittelhochdeutsch: ahe = Fluss, Wasser / er wohnt an einem Gewässer
Aach  = kleiner Fluss / aus der Stadt am kleinen Fluss
Aachen  = Aach = kleiner Fluss / aus der Stadt am kleinen Fluss
Aadil  = echt
Aae  = fließendes Wasser
Aagaard  = Aa-gard = fließendes Wasser + Garten / der Garten am Bach
Aagard  = Aa-gard = fließendes Wasser + Garten / der Garten am Bach
Aagardt  = Aa-gard = fließendes Wasser + Garten / der Garten am Bach
Aaken  = niederdeutsch für Aachen, auch Ortsname Aken an der Elbe
Aaken, van  = niederdeutsch für Aachen, van Aaken = von Aachen, auch Ortsname Aken an der Elbe
Aal  = Berufsname für einen Aalfischer, oberdeutsch für einen Schuster
Aalden  = Ahlden = ein Ort an der Aller = kommt aus Ahlden
Aalderk  = friesisch = Alderk = Adelrich = edel, vornehm + reich, mächtig
Aalderks  = friesisch = Alderk = Adelrich = edel, vornehm + reich, mächtig
Aaldert  = friesisch = Adelhart = edel, vornehm + hart, stark, kühn
Aaldring  = friesisch = Adelrich = edel, vornehm + reich, mächtig
Aalto  = finnisch = Welle, Woge
Abbado  = italienisch = abate = Abt
Abbe  = norddeutsch, friesisch, für Nachnamen die einem Vornamen mit Al…, Adel… o. Adal entspringen = edel, vornehm
Abben  = norddeutsch, friesisch, für Nachnamen die einem Vornamen mit Al…, Adel… o. Adal entspringen = edel, vornehm
Abbes  = norddeutsch, friesisch, für Nachnamen die einem Vornamen mit Al…, Adel… o. Adal entspringen = edel, vornehm
Abderhalden  = ab der u. mittelhochdeutsch: halde = Abhang, Bergabhang / einer von der Halde
Abek  = Albrecht = oberdeutsche Kurzf. für Adalbrecht = edel, vornehm + hell, strahlend, glänzend
Abeke  = Albrecht = oberdeutsche Kurzf. für Adalbrecht = edel, vornehm + hell, strahlend, glänzend
Abels  = Albrecht = oberdeutsche Kurzf. für Adalbrecht = edel, vornehm + hell, strahlend, glänzend
Abendroth  = Ort des Sonnenuntergangs
Acken  = niederdeutsch für Aachen, auch Ortsname Aken an der Elbe
Ackermann  = niederdeutsch für Aachen u. Mann / der Mann aus Aachen
Affleck  = gälisch für Auchinleck = eine Stadt nahe Dundee / der aus Achinleck
Ahl  = oberdeutsch Bedrufsname für einen Schuster
Ahlden  = ein Ort an der Aller = kommt aus Ahlden
Ahlerich  = niederdeutsch = Alrich = edel, vornehm + reich, mächtig
Alfken  = Alferding = Alfhard = Nebenf. von Alfhart = althochdeutsch: alf-harti = Elf, Naturgeist + hart, stark, kühn / durch
überirdische Wesen stark
Anger  = mittelhochdeutsch: anger = Grasland, Ackerland / der am Wiesenfeld wohnt
Arlt  = Arlet = in Schlesien u. Oberlausitz entstandener Familienname = Kurzf. für Arnold = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan =
 = Adler + herrschen / wie ein Adler herrschen
Arnold  = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan = Adler + walten, herrschen / wie ein Adler herrschend
Asendorf  = Asendorf = kleine Stadt bei Bremen
Auchinleck  = Auchinleck = schottisch = eine Stadt nahe Dundee / der aus Auchinleck stammt
Baack  = Backe = niederdeutsch für Namen mit Bald… = kühn, mutig, heftig
Baade  = Bade = friesisch, niederdeutsch für Namen mit Bode..., Bodo... = Gebieter, Bote
Baader  = der Bader hatte eine Badestube und beschäftigte sich nebenbei mit Schröpfen, Bart- u. Haarschneiden, Aderlassen u.
Zahnausziehen
Baake  = Backe = niederdeutsch für Namen mit Bald… = kühn, mutig, heftig
Bach  = wohnt an einem Bach
Backe  = niederdeutsch für Namen mit Bald… = kühn, mutig, heftig
Backen  = Backe = niederdeutsch für Namen mit Bald… = kühn, mutig, heftig
Bade  = friesisch, niederdeutsch für Namen mit Bode..., Bodo... = Gebieter, Bote
Bake  = Backe = niederdeutsch für Namen mit Bald… = kühn, mutig, heftig
Barbetta  = italienisch = Kosef. für Barbet = für lateinisch Barbatus / der Bärtige, Barbetta / mit dem kleinen Bart
Barkhahn  = niederdeutsch = Berkhahn = Birkhahn = Birkhuhn / Berufsbezeichnung für einen Jäger
Barslai  = hebräisch = Biegeleisen = jiddisch / Bügeleisen
Bartels  = Bartelt = Barthel = niederdeutsch-friesisch Kosef. für Barthold = Nebenf. von Berthold = altdeutsch für Berhtwald =
althochdeutsch: beraht-waltan = glänzend + walten, herrschen / ein glänzender Herrscher
Barthel  = niederdeutsch-friesisch Kosef. für Barthold = Nebenf. von Berthold = altdeutsch für Berhtwald = althochdeutsch:
beraht-waltan = glänzend + walten, herrschen / ein glänzender Herrscher
Bartikowski  = Bartikow = Bartkowo in Westpommern
Becker  = Bäcker
Behlmer  = Ortsname b. Hoya / Bruchhausen-Vilsen
Berger  = von Berg / wohnt auf dem Berg auch abgeleitet von französisch: berger = Schäfer, Hirte, Schäferhund
Berlin  = z. B. Herkunftsname : Berlin in Holstein
Beth  = Kurzf. für Bethge = niederdeutsche Kosef. für Berthold = glänzend + walten, herrschen / der glänzende Herrscher
oder glänzend + Rabe / glänzend wie ein Rabe
Beuche  = Beucha = Ortsname einer Stadt in Sachsen
Beyer  = Beyerle = schwäbisch = Beuerle / Bäuerlein
Blanckenstein  = mittelhochdeutsch: blanck = weiss, glänzend, schön + Stein / schön wie ein glänzender Stein
Boenke  = mittelhochdeutsch = böne = Bohne / der Bohnenanbauer
Bohlmann  = Boleman = Boleken = Bolewin = Boldewin = Baldewin = althochdeutsch: bald-wini = mutig + Freund / ein mutiger Freund
Böhm  = Herkunftsname = Böhmen = der Böhme
Böhrnsen  = norddeutsch für skandinavisch Björnsen = Sohn von Björn = schwedisch: björn = Bär / der kleine Bär
Bollhorst  = niederdeutscher Flurname: Bolle = runder Hügel, runder Erdbuckel u. Horst = mittelniederdeutsch: horst = niedriges
Gehölz / runder Hügel im niedrigen Gehölz
Bongard  = Bongartz = rheinisch = Baumgarten
Böschen  = Büsche, Gehölz / wohnt bei den Büschen
Böttcher  = Bötticher = Böttger = Bötjer = Bottichmacher
Braumann  = Bierbrauer
Brauser  = Braus = mittelhochdeutsch: brus = Brausen, Lärm / ein lauter, heftiger Mensch
Breulmann  = Breuel + Mann = mittelniederdeutsch: brul, broil = feuchte Niederung, Buschwerk in einer sumpfigen Gegend / Mann aus
dem Sumpf auch mittelhochdeutsch: briuwel = Bierbrauer
Breyer  = Breier = Breuer = Bräuer = Brauer / z.B. Metbrauer od. Hopfenbrauer
Bruns  = Brun = althochdeutsch: brun = braun, der Braune (Bär) o. mittelniederdeutsch: brun = glänzend, funkelnd, braun
Büchner  = Bücher = Buch auch Herkunftsname zu den Ortsnamen Buch, Buchen, Buchenau, Büchen
Bücking  = mittelniederdeutsch: bückinc = Bückling, geräucherter Hering / Bezeichnung für den Fischhändler
Buckmann  = buk-Mann = Moor + Mann / Mann aus dem Moor
Buder  = mittelhochdeutsch = buden = schlagen / der Schläger
Bülow  = mehrmals Ortsname in Mecklenburg / Frau-Mann aus Bülow
Bultmann  = mittelniederdeutsch: bulte-man = Hügel, erhöhte Stelle + Mann / er wohnt auf einem Hügel
Bünz  = Bünzli = alemannisch = kleines Fass auch dicker Knirps
Büssenschütt  = Büchsenschütze = Gewehr des Mittelalters + Schütze
Caballé  = katalanisch: cavaller = Reiter, Ritter
Caemmerer  = Kämmerer = mittelhochdeutsch: kameraere = Kämmerer, Schatzmeister, Vorsteher u. Verwalter der Kammer(Stadt)einkünfte
Cakici  = türkisch: Taschenmesser-Macher
Carstens  = Carsten = niederdeutsch.-friesisch für Christian = griechisch, lateinisch: Christ / ein christlicher Mensch
Czaja  = polnisch: czaic sie = herumschleichen, lauern
Daab  = hessisch = sumpfiges Gelände
Daam  = Dahm = norddeutsche Kurzf. für Adam = hebräisch: adamah = rote Erde / der aus roter Erde Genommene
Dach  = mittelhochdeutsch: dahe, tahe = Lehm oder mittelhochdeutsch: dach = Dach, Decke, das Oberste
Dahm  = norddeutsche Kurzf. für Adam = hebräisch: adamah = rote Erde / der aus roter Erde Genommene
Dahme  = Dahm = norddeutsche Kurzf. für Adam = hebräisch: adamah = rote Erde / der aus roter Erde Genommene
Dannenfeld  = Tannen + Feld = Feld bei den Tannen
Deeken  = Deecke = Dedeke = Kosef. für Dede = niederdeutsch, friesische Kurzf. für Namen mit Ded…, Det…, =                            
althochdeutsch: diot = Volk
Desch  = Tasch = mittelhochdeutsch: tesche, tasche = Tasche / Übername für den Taschenhersteller o. Träger einer auffälligen
Tasche, auch Tasche = Winkel, Einbuchtung
Dieckvoss  = Dieck-Voss = Deich + Fuchs / der Fuchs auf dem Deich
Dietrich  = althochdeutsch: diot-rihhi = Volk + reich, mächtig /ein mächtiger Herrscher des Volkes
Dumrath  = aus Pommern = slawischer Personenname
Dürr  = mittelhochdeutsch: dürre = dürr, trocken, mager
Ebbe  = friesische Kurzform für Eberhard = Eber + hart, stark, kühn
Ebbeke  = friesische Koseform für Ebbe = Eber
Eberleh  = Eberle = schwäbische Kosef. für Eberhart = althochdeutsch: ebur-harti = Eber + hart, stark / stark wie ein Eber
Eckardt  = Eckehart = althochdeutsch: ecka-harti = Schwertspitze + hart, stark, kühn / der mit dem harten Schwert
Eckhardt  = Eckehart = althochdeutsch: ecka-harti = Schwertspitze + hart, stark, kühn / der mit dem harten Schwert
Egeling  = Eggeling = norddeutsche Kosef. für Vornamen mit Eg…, Eck… = Schneide, Schwertspitze
Eggers  = Sohn des Eggert = oberdeutsch = Eckert = Eckehart = althochdeutsch: ecka-harti = Schwertspitze + hart, stark,
kühn / der mit dem harten Schwert
Ehlers  = Ehlert = Eilhart = Nebenf. von Egilhard = Nebenf. von Agilhard = althochdeutsch: agal-harti = Schwertspitze + hart,
stark, kühn / der mit dem harten Schwert,  auch Eilwart = Nebenf. von Ailwart = Kurzf. für Agilwart = althochdeutsch:
agal-wart = Schwertspitze + Wärter, Schützer / der Wärter mit dem harten Schwert
Engel  = deutsche Kurzf. für Namen mit Angil…, Engel... = die Angeln = westgermanisches Volk, das wohl aus dem
gleichnamigen Landstrich Angeln im Norden Schleswig-Holsteins stammt
Engelke  = nordddeutsche Kosef. für Vornamen mit Angil…, Engel... = die Angeln (Stammesname)
Enick  = Form von Eniko = niederdeutsch-friesisch: Schwertspitze
Erdmann  = Ertmar = althochdeutsch: ert-mari = Erde + berühmt
Erdmannsdorff  = niederdeutsch: erda-man = Erde + Mann + Dorf; Erdmannsdorf = Orte in Schlesien u. Sachsen = früher Ertmarsdorf
Ernst  = althochdeutsch: ernust = Ernst, Beharrlichkeit, Entschlossenheit / Entschlossenheit zum Kampf
Evers  = niederdeutsch = Sohn des Evert = Everhart = Eberhart = althochdeutsch: ebur-harti = Eber + hart / stark wie ein Eber
Faas  = südwestdeutsch und schweizerisch = Gervas = Speer + heranwachsen = ein heranwachsender Speerkämpfer
 = niederrheinisch, norddeutsch = Servatius = retten = der Gerettete
Fender  = schlesisch: Pfänder, heute Gerichtsvollzieher, französisch = Les défenses = der Verteidiger
Fiedler  = fideluff = spiel auf zum Tanz
Finke  = bayerisch: Finkl = Finkler = Vogelfänger
Fleischer  = ostmittelddeutsch = Schlachter
Frank  = Kurzf. für Franko = althochdeutsch: francho = der Freie, aus dem Volksstamm der Franken
Frantzen  = Frantz = Franz = Kurzf. für Franziskus = deutsch für Francesco = italienisch: Französlein - der Franke / der Freie
Freese  = niederdeutsch: Friese
Freis  = Freise = Freese = niederdeutsch: Friese / mittelhochdeutsch: vreise = grausam, schrecklich
Frese  = Freese = niederdeutsch = Friese
Frey  = Frei = mittelhochdeutsch: vri = frei, freigeboren, adelig
Friedrich  = Friderich = Fridurich = althochdeutsch: fridu-rihhi = Friede + reich, mächtig / der Friedensfürst
Fritzel  = Kosef. für Fritz = Kosef. für Friedrich = neudeutsch für Friderich = altdeutsche Nebenf. von Fridurich = althochdeutsch:
fridu-rihhi = Friede + reich, mächtig / der Friedensfürst
Fritzsche  = Kosef. für Fritz = Kosef. für Friedrich = neudeutsch für Friderich = altdeutsche Nebenf. von Fridurich = althochdeutsch:
fridu-rihhi = Friede + reich, mächtig / der Friedensfürst
Früchtenicht  = Früchtenicht = niederdeutsch = Fürchtenicht / Fürchte nichts!
Fuchs  = schlau wie ein Fuch oder rothaarig
Fürst  = der Fürst auch im Dienste des Fürsten auch Bastard eines Fürsten
Gabel  = mittelhochdeutsch: gabele = Heugabel, Krücke, Krückstock, mittelniederdeutsch: gabel = Abgabe, Steuer - er wohnt
an einem gabelförmigen Grundstück
Gäbelein  = mittelhochdeutsch: gabele = Heugabel, Krücke, Krückstock, mittelniederdeutsch: gabel = Abgabe, Steuer - er wohnt
an einem gabelförmigen Grundstück
Gabele  = mittelhochdeutsch: gabele = Heugabel, Krücke, Krückstock, mittelniederdeutsch: gabel = Abgabe, Steuer - er wohnt
an einem gabelförmigen Grundstück
Geike  = friesisch = Geiken = Gaiken = Ortsname, heute Geiki in Lettland
Geith  = mittelhochdeutsch: git = Habgier, Geiz
Genscher  = Gensch = Jensch = Jens = Kurzf. für Jehannes = friesisch für Johannes  = griechisch für Jejohananan = hebräisch:
jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Giebel  = mittelhochdeutsch: gebel = Schädel, Kopf, auch gibel = Giebel, Haus mit einem steinernen Giebel
Giessmann  = schlesisch = Gößmann = goß, gauta = Gote u. Mann / der Gote
Glaser  = mittelhochdeutsch: glasaere = Glaser, Glashändler
Gloy  = Eloy = Elegius = lateinisch: eligere = auswählen, auserwählt
Grabbe  = mittelniederdeutsch: grabben = gierig greifen, grabschen
Grabenhorst  = mittelniederdeutsch: grave-horst = Graben, Wasserlauf + niedriges Gestrüpp / eine abgeholzte Stelle im Wald
Grashoff  = vom Grashof
Gronewold  = niederdeutsch = Grönwold = oberdeutsch = Grünewald / kommt aus dem grünen Wald
Grotheer  = mittelniederdeutsch: grot-here = groß + Herr / Großtuer, Angeber / auch Großvater      
Grotkop  = grot-kop = groß + Kopf / hat einen grossen Kopf (Dickkopf)
Grundherr  = mittelhochdeutsch: grunt-herre = Niederung, Talgrund + Herr / Grund-u. Lehnsmann, Geistlicher
Haase  = Hase
Haertel  = Kosef. für Namen mit Hart…, …hart = althochdeutsch: harti = hart, stark, kühn / der Starke
Hahnel  = Kosef. für Han = Kurzf. für Johannes = hebräisch: jeho chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Hanec  = Hanek = Hannecke = Hans = Johannes = hebräisch: jeho chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Harms  = friesisch, niederländische Kurzf. für Harmen = Kosef. für Harmann = friesisch für Hermann = Nebenf. von Heriman =
althochdeutsch: heri-man = Heer + Mann, Krieger / auch mitteldeutsch: harm = Hermelin
Hartmann  = althochdeutsch: harti-man = hart + Mann / ein starker Mann
Hasenclever  = einer aus Hasenclev/Westfalen
Hauer  = z.B. Holzhauer
Hedde  = friesische Kurzf. für Namen mit Hed…, Had… = Kampf
Hedden  = Hadden = friesisch = Hadder = Kurzf. für Vornamen mit Hadu… = Kampf
Heide  = wohnt auf der Heide
Helmken  = Helmeke = mittelhochdeutsch: helm = Helm / Kurzf. Namen mit …helm…, Berufsname für den Helmschmied,
Kosename für einen Träger mit einem auffälligen Helm
Hennings  = Henning = friesisch, niederdeutsche Nebenf. von Henneke = friesisch, niederdeutsch für Heinrich = Einfriedung,
Schutz + reich, mächtig / ein mächtiger Beschützer
Herbig  = Herwig = althochdeutsch: heri-wig = Heer + Kampf / der Kämpfer aus dem Heer
Hertel  = Härtel = Hartl = Kurzf. für Vorn. mit Hart… = hart, stark, kühn
Heyenn  = Heyen = Nebenf. von Haje = friesische Nebenf. von Hajo = Kurzf. für Hansjoachim = Gott ist ihm gnädig + Gott
richtet auf oder Hansjoseph = Gott ist ihm gnädig + Gott schenke ihm Nachwuchs
Hibbeler  = Hibbel = friesische Kurzf. für Hilburg = Kurzf. für Hildeburg = althochdeutsch: hiltja-burg = Kampf + Schutz, Zuflucht
Hildebrandt  = Hildebrand = althochdeutsch: hiltja-brand = Kampf + Brand, Schwert = der Kämpfer mit dem flammenden Schwert
Hilken  = Hilker = friesisch = Hilke = Kurzf. für Vornamen mit Hilde... = Kampf
Hille Hille = Kurzf. für Namen mit Hille…, Hilde… = Kampf; niederdt.: hilde, hille = eifrig, rasch, geschäftig; mittelniederdt.:
hilde, hille = Futterraufe, Boden über den Viehställen; Ortsname = Hille/Westfalen
Hinck  = Hincke = niederdeutsch, westfälische Kosef. für Hinrich = niederdeutsch, friesische Kurzf. für Heinrich = neudeutsch
für Haganrich = althochdeutsch: hagan-rihhi = Einfriedung, Hof + reich, mächtig / der im Hag Herrschende
Hinrichs  = Sohn von Hinrich = niederdeutsch, friesische Kurzf. für Heinrich = neudeutsch für Haganrich = althochdeutsch:
hagan-rihhi = Einfriedung, Hof + reich, mächtig / der im Hag Herrschende
Hinsch Hinsch = Hinsche = Hinsching = Kosef. für Hinrich = fries. = Heinrich = Haganrich = althochdt.: hagan-rihhi = Einfriedung,
Hof + reich, mächtig / der im Hag Herrschende
Hinz  = mitteldeutsch für Heinz = Kosef. für Heinrich = neudeutsch für Haganrich = althochdeutsch: hagan-rihhi = Einfriedung,
Hof + reich, mächtig / der im Hag Herrschende
Höft  = norddeutsch: hovet = Haupt
Hohnhorst  = Hohn-Horst = Wald + Gehölz = das Holz im Wald, Hohnhorst = Stadt in Niedersachsen
Holzhausen  = Holthausen = Holthusen = da, wo die Häuser aus Holz stehen
Hoppe  = niederdt. = Höpfner = Hopfner = Hopfenbauer u. -händler
Horenkohl  = Horkuhl = niederdeutsch: hor-kuhl = Sumpf, Schlamm + Kuhle
Hormann  = Hornemann = mittelniederdeutsch: hor = Kot, Schmutz, Schlamm + Mann / wohnt an einer sumpfigen Stelle
Huber  = mittelhochdeutsch: huober = Inhaber einer Huobe (Ackerland von 60 Morgen, niederdeutsch: Hufe) / ein Erblehenbauer
Hüneke  = Hüne = mittelhochdeutsch: hiune = Hunne, Ungar, auch hun: Kraft = Riese, Hüne
Huntemann  = norddeutsch: hunte-mann = Moorfluss + Mann / Mann von der Hunte
Hupe  = Hupp = Huppert = Nebenf. von Hubert = Geist, Gedanke, Verstand + hell, strahlend, glänzend / er hat einen
glänzenden Verstand, auch Hoop = mittelhochdeutsch: hope, hupe = Haufe auch Stück des Waldes, das die Siedler
zur Urbarmachung übernahmen
Ickert  = kommt aus Icker/Osnabrück o. Ickern/Dortmund auch mittelniederdeutsch: ike = spitzes Instrument, Lanze, Pike
Imhoff  = Imhof = wohnt im Hof
Imwolde  = im Wolde = wohnt im Wald
Issel  = von der Issel/Westf. auch Eisel = Kosef. für Namen mit ...isan…. = Eisen
Jacobs Jacobs = Jacob + Sohn = Jacob = fries., engl., niederl. für Jakob = hebr.: ja’aqob = Gott möge beschützen
Jäkel  = Jäckel = oberdeutsch Kosef. für Jakob = hebräisch: ja’aqob = Jahwe möge beschützen / Gott möge beschützen,
oder biblisch: Fersenhalter = der listige Nachgeborene
Janssen  = einer von Jan = Johann = Johannes = hebräisch: jeho chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Jann  = Jan = Johann = Johannes = hebräisch: jeho chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Janz  = Jans = Johans = Johannes = hebräisch: jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Jentzsch  = slawische Kosef. für Johannes = hebräisch: jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Johannsen  = niederdeutsch = Johann = Kurzf. für Johannes = hebräisch: jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein /
Gott ist ihm gnädig
John  = englisch niederdeutsch für Johannes = hebräisch: jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Johnßen  = Johannes = hebräisch: jeho-chanan = Jahwe + begünstigen, gnädig sein / Gott ist ihm gnädig
Jordan  = hebräisch: das Herabfließende / ein Fluß in Palästina
Jung  = Junior
Junge  = Junior
Kaeker  = norddeutsch = Käkenmeister = Küchenmeister, Koch
Kara  = schwarz / türkischer Nachname
Kaps  = Kappes = mittelhochdeutsch: kabeß = Weißkrautkopf
Kahrweg  = mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch: kar-weg = Schüssel + Weg / Weg in einer Talmulde
Kämper  = mittelniederdeutsch: kemper = Kämpfer
Karstens  = Karsten = niederdeutsche Nebenf. von Carsten = niederdeutsch-friesisch für Christian = griechisch, lateinisch:
Christ / ein christlicher Mensch
Käßmann  = Käsmann = Übername des Käsers = Käsbauer o. Käsemacher
Kasper  = Kaspar = persisch: kandschwar = Schatzmeister, Schatzbewahrer
Keilhack  = Werkzeug des Holzbearbeiters = mittelhochdeutsch: kil = Keil, Pflock / frühneudeutsch: keil = Keil, Grobian
Kerl  = niederdeutsch: kerle = freier Mann nicht ritterlichen Standes, grober Kerl
Kiel  = 1. holländisch-friesisch: kil = stehendes Gewässer. 2. mittelniederdeutsch: kil = Keil = wohnhaft an einem
keilförmigen Grundstück, auch Bezeichnung für einen Grobian. 3. mittelhochdeutsch: kiel = Schiffskiel, größeres Schiff.
Kiesel  = mittelhochdeutsch: kisel = Kieselstein, Hagelstein
Kimmig  = Kimmich = mittelhochdeutsch: kümich, Nebenf. von kumin = Kümmerl / eine Berufsübernahme für den Gewürzkrämer
Kirchner  = Kircher = mittelhochdeutsch: kirchenaere, kircher = Küster, Mesner, Kirchendiener
Klapproth  = Klapperode, eine Wüstung (eine aufgegebene Siedlung oder Wirtschaftsfläche) bei Pöhlde/Vorharz/ Niedersachsen
Klein  = mittelhochdeutsch: klein/e = schmächtig, zart, mager auch niedlich, zierlich, klein
Kleffel  = Klever = Kleve / kommt aus der Stadt Kleve
Klett  = mittelhochdeutsch = Klette = ein aufdringlicher oder auch zäher, zielstrebiger Mensch
Klöting  = Klüting = niederdeutsch = klüt = klut = Erdklumpen
Knappe  = Knabe = Jüngling, der Ritter werden will / z.B. Schildknappe oder Geselle im Handwerk
Köhne  = Nebenf. von Kohne = niederdeutsch Kosef. für Konrad = Nebenf. von Kunrad = Nebenf. von Kunrat = althochdeutsch:
kuoni-rat = kühn, tapfer + Rat, Ratgeber / ein kühner Ratgeber
Koch  = oberdeutsch von lateinisch: coquus = kochen
Körner  = mittelniederdeutsch: körner = Getreidehändler, Kornhausverwalter / auch Herkunftsname zu Körner in Thüringen
Koß  = nordsorbisch, ostsorbisch = kós, polnisch, tschechisch = kos / Amsel
Kramer  = Krämer = Kleinhändler
Krämer  = Kleinhändler
Kramm  = Kram = Krambude, Kleinhandel
Kreuz  = Kreutz = mittelhochdeutsch: kriuze = Kreuz = Wegweiser, Grenzzeichen / wohnt am Kreuz
Kreuzgrube  = mittelhochdeutsch: kriuze-gruobe = Wegweiser, Grenzzeichen + Grube, Steinbruch / wohnt am Kreuz bei der Bodensenkung
Krieger  = mittelhochdeutsch: kriege = widerstrebend, streitsüchtig / ein Zänker
Kröger  = niederdeutsch = Besitzer oder Pächter des Dorfkruges
Kroll  = mittelhochdeutsch = Krolle = Haarlocke / auch krol = kraus, lockig
Krug  = 1. mittelhochdeutsch: kruoc = Krug / Bezeichnung für den Töpfer o. Geschirrhändler 2. norddeutsch = Krog /
Bezeichnung für den Schankwirt 3. ein Ortsname
Krusche  = schlesisch-lausitzisch = kruscha = wendisch = Birnbaum
Kruse  = 1. Kruse = mittelhochdeutsch: kruse o. mittelniederdeutsch: krus = Krug, Kanne = für den Töpfer 2. Kruse =
mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch: krus = kraus, gelockt o. kruse / krauses Haar
Kubitschek  = slawische Ableitung von Jakob = hebräisch: ja’aqob = Jahwe möge beschützen / Gott schütze ihn, auch Fersenhalter
Kufuß  = niederdeutsch = Spottname für den Viehbauer o. Kuhhirten
Kuhlmann  = mittelniederdeutsch: kule = Grube, Vertiefung, Loch + Mann / wohnt an der Grube
Kuhn  = oberdeutsch = Kurzf. für Kunrat = althochdeutsch: kuoni-rat = kühn, tapfer + Rat, Ratgeber / der kühne Ratgeber
Kurt  = niederdeutsch für Kunrat = althochdeutsch: kuoni-rat = kühn, tapfer + Rat, Ratgeber / der kühne Ratgeber
Kutschker  = Kutschke = 1. kuczka = polnische Kosef. für kucza = Zelt, Laubhütte, Krambude 2. slowakisch: kuca = Hütte, Bude
3. tschechisch: kuca = Haarschopf
Lange  = Lang = mittelhochdeutsch: lanc, mittelniederdeutsch: lank = lang / ein langer Mensch
Langenkemper  = Langer o. aus Langen u. Kemper = Kämper = Kamp = hochdeutsch: kamp = Kampf auch Feld / der lange Kämpfer
oder der Kämpfer aus Langen
Lanz   = Kosef. für Lando = deutsche Kosef. für Vornamen mit Land... = Land, auch mittelhochdeutsch: lanze = Lanze /
Berufsübername für den Hersteller von Lanzen
Lattreuter  = norddeutsch: lat = Nässe, Moder, Moor u. Reute = gerodete Waldstelle / wohnt an der gerodeten Waldstell im Moor
Lebrecht  = pietistische Nebenf. von Leberecht = Lebe richtig, Lebe recht!
Legenhausen  =  mittelhochdeutsch: leger-hus = Lager, Aufenthaltsort, Krankenlager, Weinlager + Haus, Wohnung, Haushaltung
Leipold  = Leupold = neudeutsch für Luitbald = althochdeutsch: liut-bald = Leute + kühn / ein kühner Mensch
Lemke  = Lembke = niederdeutsche Kosef. für Lambrecht = oberdeutsch für Lambert = Nebenf. von Lantbert  = althochdeutsch:
lant-beraht = Land + hell, strahlend, glänzend = der im Land Berühmte / auch Lemke = Lembeke = Lehmbach
Lentz  = Kurzf. für Lorentz = friesische Nebenf. von Lorenz = Nebenf. von Laurenz  = deutsch, österreichisch, schweizerisch
für Laurentius = lateinisch: laurea = Lorbeerkranz, Lorbeerzweig = der Lorbeerberkränze / der aus Laurentum Stammende
Leppin  = Ortsname: Leppin in Sachsen-Anhalt und in Mecklenburg-Vorpommern
Lindemann  = wohnt bei den Linden
Linnemann  = norddeutsch = Lindemann = er wohnt bei den Linden
Linnert  = vielleicht Linden, Lindenwald, Waldgebiet
Litwinski  = polnisch = der Litauer
Loosen, van  = Herkunftsname zu dem Ortsnamen Loosen (Mecklenburg-Vorpommern jetzt Polen) = von Loosen
Lorenz  = Nebenf. von Laurenz = deutsch, östereichisch., schweizerisch für Laurentius = lateinisch: laurea = Lorbeerkranz,
Lorbeerzweig = der Lorbeerberkränze / der aus Laurentum Stammende
Löschenkohl  = löscht Kohle = Köhler
Lübbert  = Liutbert = althochdeutsch: liut-beraht = Leute + glänzend / glänzende Menschen
Lüdeker  = Lüdeke = niederdeutsch Nebenf. von Lüder = niederdeutsch für Lothar = neudeutsch für Hlothar = althochdeutsch:
hluth-heri = laut, berühmt + Heer = berühmter Krieger / ein berühmter Krieger,  auch Kurzf. für Vorn. mit Liut…,
Luit…, Lud… = Leute
Lütjen  = niederdeutsch Kosef. für Namen mit Liut… = Leute, Volk oder Lud… = Ruhm, auch mittelniederdeutsch: luttik =
klein, winzig, gering
Lux  = Lucas = lateinisch: Lucanus = ins Licht hineingeboren / der Mann aus Lucania
Maleika  = afrikanisch: mein Stern auch arabische Nebenf. von Malaika = arabisch: mala 'ika = die Engel auch Nebenf. von
Malenka = russisch für Melania = griechisch: mélas = dunkel, schwarz
Markthaler  = wohnt in einem Tal in der Mark
Matern  = schlesisch = Maternus = lateinisch: mater = mütterlich
Matthiesen  = Matthies = Matthias = hebräisch: mattit-jah = Gabe, Geschenk + Jahwe / Geschenk Jahwes
May  = Mai = mittelniederdeutsch: mei, meien = Mai, Maifest
Medenwald  = niederdeutsch-niederländisch = med = mod = Moder, Moor + Wald / Wald am modrigen Gewässer
Meibohm  = Maibaum
Meier  = Meyer = oberdeutsch = Mayer = Maier = major villae = Verwalter eines Gutshofes
Meiners  = Meiner = niederdeutsch = Meinert = friesisch = Meinhard = Maginhart = althochdeutsch: magan-harti = Kraft, Macht +
hart, stark, kühn
Meinhard  = Nebenf. von Maginhart = althochdeutsch: magan-harti = Kraft, Macht + hart, stark, kühn
Meißner  = aus der Stadt Meißen = slawisch: Misna = Sumpfort / ein Händler mit in Meißen hergestellten Tüchern
Melchers  = Melchior = hebräisch: melech-or = König + Licht / Gott ist König des Lichts
Mellentin  = Ort im ehemaligen Brandenburg, jetzt Polen / auch Mellenthin = Ort in Mecklenburg-Vorpommern
Messerknecht  = mittelhochdeutsch: mezzer-kneht = Messbeamter + Knabe, Jüngling, Knappe, Lehrling / ein Lehrling des Messbeamten
Messner  = mittelhochdeutsch: messnaere = Küster, Kirchendiener
Meyer  = oberdeutsch = Mayer = Maier = major villae = Verwalter eines Gutshofes
Möhlenbrock  = Möhlen-Brook = Mühlen + Bruchgelände / Mühle im Bruchgelände
Moll  = mittelhochdeutsch: mol, molle = Eidechse, Molch = für einen dicken, unbeholfenen Mensch / mittelniederdeutsch:
mol = Maulwurf
Mollenhauer  = Moldenhauer = mittelniederdeutsch: molde-hauen = längliches, halbrundes, ausgehöhltes Holzgefäß + zuhauen,
verfertigen / der Mulden zuhaut
Mügge  = mittelhochdt.: mügge = Mücke, Fliege = ein unruhiger, lästiger Mensch
Münnich  = Münch = Mönch = der Mönch, Klosterbruder
Münsterberg  = mittelniederdeutsch: münster, munster von lateinisch: monasterium = Kloster, Stiftkirche, Münster + Berg / jemand
wohnt am Berg neben dem Münster
Müller  = Besitzer oder Pächter einer Mühle
Nay  = persisch = Rohr, eine Flöte mit einem Metallmundstück / der Name kommt in der Schweiz vor
Nelle  = mittelhochdeutsch = Spitze, Scheitel, auch Kurzf. für Nelles = Sohn von Cornelius = das Horn auch Kurzf. für
Petronelle = aus dem altröm. Geschlecht der Petronier
Niermann  = Niedermann = der niederwärts Wohnende
Niggemann  = niederdeutsch für Neumann = mittelniederdeutsch: nigge-mann = neu + Mann / der neu Zugezogene
Nolde  = Arnold = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan = Adler + walten, herrschen / wie ein Adler herrschend
Nöldeke  = Arnold = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan = Adler + walten, herrschen / wie ein Adler herrschend
Nolte  = Arnold = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan = Adler + walten, herrschen / wie ein Adler herrschend
Nolten  = Arnold = Arnwald = althochdeutsch: arn-waltan = Adler + walten, herrschen / wie ein Adler herrschend
Nunnenkamp  = mittelhochdt.: nunne = verschnittene Sau = Bez. für den Viehkastrator + mittelniederdt.: kamp = eingezeuntes
Feld, Ackerland, Weide, Wiese Gehölz
Obst  = Öbsters = oft in Schlesien = Übername für den Obsthändler auch mittelhochdeutsch: obeßer = Obster
Oehlschläger  = mittelhochdt.: ölslaher = Oelschläger
Oeßel  = Moor-Niederung
Oestmann  = niederdeutsch-westfälisch = nach der Wohnstätte = Osten + Mann = dessen Hof nach Osten hin gelegen ist
Ohm  = mittelniederdeutsch: om = Oheim, Mutterbruder; Schwestersohn / Ehrenbenennung älterer Personen
Opitz  = Apitz = schlesisch-böhmisch Kosef. für Albrecht = Kurzf. für Adalbrecht = oberdeutsch für Adalbert = althochdeutsch:
adal-beraht = edel, vornehm + hell, strahlend, glänzend / von glänzender Abstammung
Oppermann  = mittelniederdeutsch, mitteldeutsch: opperman = Kirchendiener, Mesner, Küster /  der das Opfer einsammelt
Östermann  = mittelhochdeutsch: österman = Österreicher
Otten  = niederdeutsch = Otto = deutsche, nordische Kurzform für Vornamen mit Ot... = Besitz
Otto  = deutsche, nordische Kurzform für Vornamen mit Ot... = Besitz
Overhoff  = over-hoff = oben + Hof / wohnt auf dem oberen Hof
Özkan  = reines Blut
Persson  = dänisch = Petersen = Petrus = lateinisch für Petros = griechisch: pétros = Felsblock, Stein / der Unerschütterliche  
Pestrup  = Pestdorf
Peter  = deutsch, englisch für Petrus = lateinisch für Petros = griechisch: pétros = Felsblock, Stein / der Unerschütterliche
Peters  = niederdeutsch = Peter = deutsch, englisch für Petrus = lateinisch für Petros = griechisch: pétros = Felsblock,
Stein / der Unerschütterliche
Petras  = slawisch für Peter = deutsch, englisch für Petrus = lateinisch für Petros = griechisch: pétros = Felsblock, Stein /
der Unerschütterliche
Pfluger  = Pflugmacher, auch pflügender Bauer
Pick  = mittelhochdeutsch = bicke oder bickel = Spitzhacke
Pieper  = Piper = mittelniederdeutsch = Pfeiffer, Spielmann
Pierce  = engische Nebenf. von Peter = dänisch, deutsch, altengl. für Petros = griechisch: pétros = Felsblock, Stein /
der Unerschütterliche
Pils  = 1. mittelniederdeutsch: pels, pils = Pelz, Pelzrock, Übername für den Kürschner o. den Träger eines auffälligen Pelzes
2. mittelhochdeutsch: bilse = Tollkraut, Bilsenkraut, Übername für den Kräutersammler o. Apotheker
Plato  = lateinisch für Platon = altgriechisch: platys = breit, breitschultrig - weit verbreitet
Pohlmann  = Pohl = mittelniederdeutsch: Pfuhl, Schlamm = Mann aus dem Pfuhl auch Pohlmann / Mann aus Polen oder
Handeltreibender mit Polen
Post  = niederdeutsch, niederländisch = post / Pfosten
Preißner  = Preiß = ostdeutsch = Preuß / Preusse
Prescher  = Herkunftsname zu dem Ortsnamen Preschen /Brandenburg
Preusche  = Preusch = bayerisch = Brüsch = sumpfiges Gestrüpp / wohnt beim sumpfigen Gestrüpp
Puchert  = Buchert = oberdeutsch = vom Buch = mittelhochdeutsch: Buch = Buchgehölz
Pundt  = mittelhochdeutsch: phunt = Pfund, Gewicht- u. Geldmaß
Puschmann  = Buschmann = mittelhochdeutsch: busch = Busch, Gesträuch, Büschel, Gehölz, Wald + Mann / Buschmann
Quatember  = mittelhochdeutsch = quator tempora = das kirchliche Vierteljahrsfasten / nach einer Abgabenpflicht
Rache  = Rach = mittelhochdeutsch: rach = rauh, steif oder Kosef. für Rado = Kurzf. für Vornamen mit Rad… = slawisch:
rad = froh, Feude
Radtke  = niederdeutsch = Radeke = Radolf = althochdeutsch: rat-wolf = Rat, Ratgeber + Wolf / schlau wie der Wolf
Rahn  = mittelhochdeutsch.: ran = schlank, schmächtig / mittelniederdeutsch: rone, rane = Stubben, Baumstamm
Rahm  = mittelhochdeutsch: rame = Webrahmen oder mittelhochdeutsch: roum = Milchrahm
Rathgeber  = mittelhochdeutsch: ratgebe, mittelniederdeutsch: ratgeve = Ratgeber, auch Ratsherr
Ratzinger  = Ratzing = Siedlung der Leute des Razo -  ing = zugehörig zu
Recknagel  = mittelhochdeutsch: recken-nagel = in die Höhe bringen, erheben + Nagel / recke den Nagel (kann auch obzön gemeint sein)
Reiche  = mittelhochdeutsch: riche = vornehm, edel, mächtig, reich / von hoher Abkunft
Reinberg  = mittelniederdeutsch: rein = Grenze, Rain u. Berg / wohnt an der Berggrenze
Reineward  = Reinward = althochdeutsch: regin-wart = Rat, Ratschluss (Gottes) + Schutz, Hüter
Reinhard  = Nebenf. von Reginhard = althochdeutsch: regin-harti = Rat, Ratschluss (Gottes) + hart, stark, kühn / ein kühner Ratgeber
Reinker  = Reineke = norddeutsche Kosef. für Reinhard, Reinhold oder andere Namen mit Rein… = Ratgeber …
Richter  = mittelhochdeutsch: rihtaere = Lenker, Ordner, Oberherr, Richter manchmal auch Gemeindevorsteher (Dorfschulze)
Rihm  = Riehm = mittelhochdeutsch: rieme = Band, schmaler Streifen, Riemen, Gürtel / Berfusübername für den Gürtelhersteller
Roeper  = Röper = mittelniederdeutsch: ropen = ausrufen, verkündigen = Ausrufer, Nachtwächter / auch rupfen, raufen = Raufbold /
niederdeutsch: ropen = schreien, Schreihals
Rogahn  = Ortsnamen: Klein-Rogahn u. Groß-Rogahn in Mecklenburg-Vorpommern
Rohlfs  = niederdeutsch, friesisch = Rohloff = Rodelof = Rodolf = Rudolf = neudeutsch für Ruodolf = althochdeutsch: hruod-wolf =
Ruhm, Ehre + Wolf
Rombach  = Herkunftsname zu den Orten Rombach oder Oberrombach = kommt aus Rombach
Rose  = Rose
Rosenkötter  =  Rosen + Kötter = mittelhochdeutsch: koter = Kötner = Tagelöhner / der eine Rosenkate (Kate) bewohnt
Rosentreter  = ein beliebter Name des Rosengärtners
Roßmann  = mittelhochdeutsch: ros-man = Ross, Streitross, Wagenpferd + Pferdehändler, Pferdezüchter
Rothenberger  = mittelhochdeutsch: rot-berch = roter Berg = wohnhaft am roten Berg / Herkunftsname zu den Orten Rothenberg,
Rothenberga, Rotenberg
Rudel  = Kosef. für Namen mit Rud… = althochdeutsch: hruod = Ruhm, Ehre
Ruhwedel  = niederdeutsch = Furt durch rauhes Gelände
Russ  = mittelhochdeutsch: rouz = Ruß, Schmutz = für einen Schmied oder Köhler auch für einen schmutzigen Menschen /
Kurzf. für Namen mit …hruod = althochdeutsch = Ruhm, Ehre
Sander  = Kosef. für Alexander = griechisch: alexein-aner = schützen, verteidigen + Mann / der die (fremden) Männer abwehrt
Sandau  = mittelhochdeutsch: sant-ouwe = Sand, Strand, Ufer, sandige Fläche + Wasser, Strom, wasserreiches Wiesenland, Aue
Sandkuhl  = mittelhochdeutsch: sant = Sand, Strand, Ufer, sandige Fläche + mittelniederdeutsch: kule = Grube, Vertiefung,
Loch / Sandgrube
Schachtschneider  = Schacht = mittelniederdeutsch: schacht = Schaft, gerade runde Stange, Lanzen-, Speerschaft = Schachtschneider =
der die Speere u. Lanzen zuschneidet
Schaper  = Schäper = niederdeutsch = Schäfer / Schafhirte
Scheel  = schel = mittelniederdeutsch = schielend
Scheele  = Scheel = schel = mittelniederdeutsch = schielend
Schellhammer  = mittelhochdeutsch = schellen = erschallen lassen = Hammer erschallen lassen / Schmied
Scherf  = mittelniederdeutsch: scherf = Scherflein, kleinste Münze
Scheuler  = der Scheuerle = in der Scheuer = oberdeutsch = Scheune / er ist in der Scheune beschäftigt
Scheurlen  = der Scheuerle = in der Scheuer = oberdeutsch = Scheune / er ist in der Scheune beschäftigt
Schierenbeck  = mittelniederdeutsch: schir-beke = rein, glänzend + Bach
Schlumbohm  = niederdeutsch = Schlum-Bohm = Schlamm + Baum
Schmidt  = mittelhochdeutsch: smit = Schmied, Metallarbeiter
Schneidewind  = mittelhochdeutsch: sniden-wint = schneiden + Wind / schneide den Wind!
Schöbel  = mittelhochdeutsch: schoup = Gebund, Bündel, Strohbund / Berufsname für den Schaubendecker = Hersteller von Strohdächern
Schomburg  = niedersächsische Orts- u. Grafschaft Schaumburg auch Schomburg im Allgäu
Schön  = mittelniederdeutsch: schöne = schön, herrlich, glänzend, weiß, fein
Schönborn  = mittelniederdeutsch: schöne-born = schön, herrlich, glänzend, hell, weiß, fein + Brunnen / wohnt an einem schönen Brunnen
Schönduve  = Schönduwe = Schöndube = schön + Taube / schöne oder feine Taube
Schönherr  = mittelhochdeutsch: schoen-herre = schön, herrlich, fein + Herr / ein schöner Mann
Schottke  = ostdeutsch-slawisch = einer aus Schottkau/Schlesien
Schreck  = schrecken = springen = aufschrecken / Jemand, der Schrecken einjagt         
Schröder  = niederdeutsch = schröden = schneiden / der Schneider
Schuch  = mittelhochdeutsch: schouch = Schuh / Name für den Schumacher oder Träger auffälliger Schuhe
Schultze  = Schulze = Dorfvorsteher / der die Abgaben einzuheischen hat
Schulz  = Schulze = Dorfvorsteher / der die Abgaben einzuheischen hat
Schulze  = Schulze = Dorfvorsteher / der die Abgaben einzuheischen hat
Schumacher  = Schuhmacher = mittelhochdeutsch: schuochmacher = Schuhmacher, Schuster
Schüssler  = mittelhochdeutsch: schüzzeler = Schüsseldreher / Feindrechsler, der hölzerne Schüsseln und Schalen drechselt
Schuster  = oberdeutsch = aus mittelhochdeutsch: Schouch-suter = Schouchster / Schuhnäher
Schütte  = niederdeutsch = mittelniederdeutsch: schutte = Schütze
Schwarz  = mittelhochdeutsch: swarz = schwarz, dunkelfarbig
Schwarze  = Schwarz = mittelhochdt.: swarz = schwarz, dunkelfarbig
Schwede  = 1. der aus Schweden kommt 2. Jemand der Beziehungen zu Schweden hatte 3. ist aus Schwede/Niedersachsen
Schweers  = Schweer = Schweder / der Schwede
Schweppe  = niederdeutsch = Schwepenheuer = Zimmermann / der die Schräglatten für die Dachspannen zuhaut
Sebastian  = griechisch: sebastós = verehrungswürdig / der Verehrungswürdige
Seibert  = oberdeutsch für Siegbert = Nebenf. von Sigbert = althochdeutsch: sigu-beraht = Sieg + glänzend / ein glänzender Sieger
Seifert  = Seibert  = oberdeutsch für Siegbert = Nebenf. von Sigbert = althochdeutsch: sigu-beraht = Sieg + glänzend /
ein glänzender Sieger
Sengebusch  = mittelhochdeutsch: sengen-busch = sengen, brennen + Busch, Gehölz, Wald / ich senge den Busch (mit Feuer
den Busch roden)
Seving  = norddeutsch für Severing = rheinisch für Severin = Kurzf. für Severinus = Nebenf. von Severus = lateinisch: severus =
der Strenge, Ernste
Siebert  = Kurzf. für Siegbert = Nebenf. von Sigbert = althochdeutsch: sigu-beraht = Sieg + glänzend
Siegmann  = althochdeutsch: sigu = Sieg + Mann / der Sieger
Söhnker  = Söhnke = friesisch, norddeutsch: Söhnchen
Sommerfeld  = Wohnstätte nach einem Feld, das im Sommer bestellt wird / auch Herkunftsname: aus Sommerfeld in Mecklenburg
Vorpommern
Spreitzer  = mittelhochdeutsch: spriuzen = spreizen / wenn jemand beim Gehen die Beine spreizt
Steinmetz  = Steinschneider
Stinnes  = rheinisch für Augustinus = lateinische Nebenf. von Augustus = lateinisch: augustus = erhaben, erlaucht / der Erhabene
Strangemann  = strang = Strick = Strickemacher, Seilmacher
Strauss  = mittelniederdeutsch: strus = der Vogel Strauß auch mittelhochdeutsch: struz = Widerstand, Zwist, Streit aber auch
Strauch, Büschel
Striesow  = Strjažow = niedersorbisch: straza = Wache, Wachdorf
Strobel  = mitteldhochdeutsch = strubelig, struppig / wieder  Struwelpeter
Stubbe  = niederdeutsch = Stubben = Stumpf / Baumstumpf, aber auch ein kleiner untersetzter Mann
Sultan  = arabisch: König
Sumbel  = Minnetrank = heiliger Ritus / aus uralten Zeiten zum Opferfest
Suter  = Sauter = sutisch: Näher, Schneider, Schuster / lateinisch: sutor = Flickschuster
Svensson  = Sohn von Sven = friesisch., schwedisch für Svein = altnordisch: sveinn = Jüngling, Knappe / junger Krieger  
Sydow  = früher = Sidow = plattdeutsch = Düwelsrik = Teufelsreich / auch heute polnisch: Zydowo
Tetzlaff  = eingedeutscht für Tesislav = urslawisch: tesiti-slava = erfreuen + Ruhm, Ehre / auch eine Stadt in Pommern/jetzt Polen                             
Teutschebein  = mittelhochdeutsch: tiutsch = deutsch + niederdeutsch: Behn = Bernhard = althochdeutsch: bero-harti = Bär + hart,
stark, kühn / ein deutsche Mann, stark wie ein Bär
Thoms  = friesisch, niederdeutsch = Thomas = hebäisch.: thoma = Zwilling
Thiele  = norddeutsch u. ostdeutsch = Kosef. für Voramen. mit thiad…, diot… = Volk
Tiedge  = Tietje = niederdeutsch-friesische Kosef. für Namen mit Diet… = althochdeutsch: diot = Volk
Tjarks  = Sohn vonTjark = friesisch. = Kurzf. für Tjarderik = Diederik = niederdeutsch, friesisch = Dietrich = althochdeutsch:
diot-rihhi = Volk + reich, mächtig / der Herrscher über das Volkes
Tonne  = mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch: tunne, tonne = Tonne / Berufsübername für den Tonnenmacher auch für
eine beleibte Person
Tonner  = oberdeutsch = Tanner = Thann = mittelhochdeutsch: tan = Wald oder Tonne = mitteldeutsch: tunne, tonne = Tonne /
Bezeichnung für den Tonnenmacher, Kosename für eine beleibte Person
Vaas  = schweizerisch = Gervas = Speer + heranwachsen = ein heranwachsender Speerkämpfer
Veit  = der heilige Veit = oberdeutsch für Wido = althochdeutsch: witu = Holz, Wald / Patron gegen Feuer, Blitz u. Veitstanz
Vetter  = mittelhochdeutsch = Vatersbruder / früher nannte man den Bruder des Vaters Vetter, heute nennt man den Sohn
des Onkels oder der Tante Vetter
Vogt Vogt = mittelhochdt.: voget = lat.: vocatus =    advocatus = berufen zur Verwaltung, Statthalter, Aufsichtsbeamter,                       
Rechtsbeistand     
Vollrath  = Folkrat = althochdeutsch: folc-rat = Volk, Kriegshaufe + Ratgeber / der Ratgeber aus dem Volk
Wagner  = mittelhochdeutsch: wagener = Wagenmacher, Stellmacher, Fuhrmann
Waldthausen  = Herkunftsname zu den Ortsnamen Waldhaus, Waldhausen
Waller  = mittelniederdeutsch: wallen = wandern, umherschweifen, wallfahrten oder mittelhochdeutsch: wallaere = Fahrender,
Wanderer, Wallfahrer
Wallraff  = Walraf = Waltram = altdeutsche Nebenf. von Waltraban = althochdeutsch: waltan-hraban = walten, herrschen + Rabe
Walz  = Waltz = oberdeutsche Kosef. für Walther = althochdeutsch: waltan-heri = walten, herrschen + Heer / der Heerführer
Weber  = Leineweber u. Wollweber
Wecker  = in Bayern, Württemberg = Weckler = Weckenverkäufer / mittelniederdeutsch: weker = Wächter, Nachwächter
Wehrmann  = Wehren = Ortsname = der aus Wehren / wehr = Sumpfwasser
Weidner  = Weidener = mittelhochdeutsch = Weidmann = Fischer oder Jäger / auch ostdetusch = Wydener = bi den widen
wohnend = wohnt bei den Weiden                        
Weise  = 1. mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch: wis = verständig, erfahren, klug, kundig, weise 2. weise = Waise, Waisenkind
Weitemeyer  = norddeutsch, westfälisch = Weizen + Meyer / Verwalter des Weizen
Wend  = mittelniederdeutsch: Went = Wende, Slawe / Wenden kamen aus der Lausitz
Wenning  = Wenn = friesische Kurzf. für Wennemar = niederdeutsche Nebenf. von Winemar = Nebenf. von Winimar =
althochdeutsch: wini-mari = Freund + berühmt / ein berühmter Freund
Werner  = Wernher = altdeutsch = Werinhari = althochdeutsch: warjan-heri = wehren, verteidigen + Heer / ein wehrhafter Krieger
Wickert  = Wickart = Kurzf. für Wickhart = Nebenf. von Wighart = althochdeutsch: wig-harti = Kampf + hart, stark, kühn
Wiebe  = Kurzf. für Wieber = friesische Kurzf. für Namen mit Wig… = Kampf
Wienbergen  = mittelhochdeutsch: winberc = Weinberg / wohnhaft an einem Weinberg
Wiesner  = Wiesener = Wiesen = an der Wiesen / wohnt neben einer Wiese
Wilke  = friesisch = Wilken = Wilhelm = althochdeutsch: willo-helm = Wille + Helm, Schutz / ein entschlossener Beschützer
Wilms  = Wilmsen = niederdeutsch, friesisch = Wilhelms = Sohn von Wilhelm = altdeutsch für Willehalm = althochdeutsch:
willo-helm = Wille + Helm, Schutz / ein entschlossener Beschützer
Windgassen  = mittelhochdeutsch: wint-gazze = Wind + Gasse, Hohlweg
Woitschig  = 1. Woitschek = deutsch = Wojcik = polnisch: wojit = Dorfvogt, Dorfschulze 2. Woitzik = Foitzik = schlesisch =
Woycziech = slawisch: voj = Mann, Krieger
Wood  = Holz, Wald
Wulff  = mittelniederdeutsch: wulf = Wolf / ein gieriger, grausamer Mensch
Wünsche  = Wünscher = Wünschmann = der Wende (Sorbe), der Wendische
Würdemann  = Wördemann = Wörmann = Wöhren = niederdeutsch = Worden = erhöhter Wohnplatz / Gehöftsiedlung in nassem Gelände
Zeitler  = mittelhochdeutsch = Zideler = Imker / der die Waldbienenzucht betreibt
Zibert  = friesisch = Siebert = Kurzf. für Siegbert = Sigbert = althochdeutsch: sigu-beraht = Sieg + glänzend / ein glänzender Sieger
Zinke  = mittelhochdeutsch = Zacken, Zinke, Spitze - auch Zinken, Hakennase
Zufall  = mittelhochdeutsch = was einem an Abgaben zufällt / Zufall ist das unberechenbare Geschehen, das sich unserer
Vernunft und Absicht entzieht

 

[Vornamen A - B][Vornamen C - D][Vornamen E - H][Vornamen I - L][Vornamen M - O][Vornamen P - R][Vornamen S - T][Vornamen U -W][Vornamen X -Z][Nachnamen][Legende][Namenskarten][Namensuche][Impressum]

Copyright (c) 2010 Monika Pils. Zum Kopieren mit Quellenangabe freigegeben.

info@einmaleins-der-namen.de